artlounge@HUB

Die artlounge@HUB zum offenen Austausch von Kreativen findet ca. alle 2 – 3 Monate in der Lounge des HUB31, Hilpertstr. 31, Darmstadt und manchmal bei einer Videokonferenz immer Donnerstags ab 18 Uhr statt. Es ist ein offener Abend an dem jede/r Interessierte spontan teilnehmen kann. Wir kommen an diesem Abend ins Gespräch mit den aktuell ausstellenden KünstlerInnen. Können uns gemeinsam die Ausstellungen ansehen. KünstlerInnen stellen ihre neuen Arbeiten und Ideen vor. Hacker des Labspace berichten bei Getränken und Knabbereien wie aus Technik Kunst wird. Wir arbeiten an gemeinsamen Ideen und Projekten.
Der Eintritt ist frei. Aber trotzdem freuen wir uns in Coronazeiten über eine formlose Anmeldung bei der kostenlosen Veranstaltung per E-Mail: artathub@online.de

Unsere nächsten Treffen und Themen

Aktuelle Termine findest du auch auf unserer Startseite .

Foto: El Rolé 

Donnerstag, 17. Dezember 2020 – 19 h – 21 h im WEB
artlounge@HUB  – Projekt „Digitales, Technik und Kunst“

Unsere Projektidee einer gemeinsamen Ausstellung zum Thema Digitales – Kunst – Technik (Arbeitstitel) im Sommer 2021 wollen wir  in einer Videokonferenz weiter entwickeln.   Die Künstler Dieter Hanf und Klaus Philipp , Medienkunst aus der Hochschule Darmstadt, Prof. Greiner und Team, sowie digitale Kunstprojekte aus dem Lab³ sind schon dabei. Wer noch? Welche Ziele wollen wir erreichen? Was für ein Begleitprogramm wollen wir entwickeln? Mit wem kooperieren wir noch? Gibt es Förderer?
Kommt doch zu unserer digitalen Lounge ins Netz und stellen Sie Ihre Projektidee zum Thema vor. Zu unserer Lounge: https://meet.lab3.org/b/rol-ia7-bda-mxc

Themen – Berichte – Bilder vergangener artlounge@HUB Treffen

Foto: El Rolé 

Donnerstag, 29. Oktober 2020 – 19 h – 21 h
– Thema „Wieviel Vision und wieviel Technik braucht Kunst.“

Gespräch mit den Künstlerinnen Zoya Sadri und Rebekka Degott und Führung (natürlich mit Maske) durch die aktuellen Ausstellungen „Illusion – Sehnsucht“ und „Morgenerst“ bei art@HUB. Vorstellung und Diskussion von kommenden Ausstellungen, neuen Kunst-Technik-Projekten / Ideen der Teilnehmer. So stellten die Darmstädter Künstler Dieter Hanf und Klaus Philipp ihre digitalen Kunstprojekte kurz vor, Thorsten Greiner vom Fachbereich Medien der Hochschule Darmstadt berichtete über ein audio-visuelles Projekt mit Studenten und Hacker des Labspace zeigten bei Getränken und Knabbereien wie aus Technik Kunst wird. Zoya Sadri arbeitet mit leichten Materialien ( Papier, Draht), Rebekka in schwarz-weiß mit dem Blick aus dem All auf die Erde. Das Beuysche Motto „Jeder Mensch ist ein Künstler“ – aus dem TUN wird malerisch ein FUN, bereichert auch die Technik. Wieviel Kunst braucht dann doch die Technik. Wo können sich beide bereichern. Geht Kunst ohne jegliche Technik? art@HUB will die Begegnung zwischen Technik und Kunst weiter fördern. Zu einem gemeinsamen Projekt „Digitalart“ haben wir uns verabredet.